Brennende Augen im Chlorwasser

Wie umter "Schwimm- und Taucherbrillen" erklärt, ist es zwingend notwendig, dass das Kind die Augen unter Wasser öffnen kann.

Wer schon mal ausgiebig in einem gut gechlorten Becken mit offenen Augen getaucht ist, kennt das Problem. Es entsteht irgendwann ein Schleier vor den Augen. Die Augen sind gerötet und können jucken. Das ist unangenehm, aber nicht gefährlich.

Anders ist es bei Personen, welche verstärkt auf das Chlor reagieren. In diesen Fällen, kann es helfen, vor und nach dem Schwimmen einen befeuchtenden Augen-Gel aufzutragen, welchen die Hornhaut schützt und so die Rötungen mindert. Diese Gels sind völlig unbedenklich und für wenig Geld rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich.

In ganz schlimmen Fällen sollte auf das Tauchen mit offenen Augen im Chlorbecken verzichtet werden. Dann sollte das Augenöffnen jedoch zu Hause in der Badewanne (ohne Badezusatz!) geübt werden.

TIPP
"Scheibenwischen" statt Augenreiben (verteilt das Chlorwasser im Auge):
Augen mehrmals hintereinander öffnen und schliessen, dadurch wird die Produktion von Tränenflüssigkeit angeregt und das Auge ausgespült.